10 % Rabatt auf Ihren ersten Online-Einkauf, wenn Sie sich anmelden

0

WARENKORB0

Schließen

Ihr Warenkorb ist leer HINZUGEFÜGTE ARTIKEL WERDEN HIER ANGEZEIGT
Für Ihre Kinder Haben Wir Uns Der Qualität und Sicherheit Verschrieben

Qualität

Spielzeug

In allen Fällen hält Imaginarium die folgenden Normen gemäß internationalen Regelungen auf diesem Gebiet ein:

2009/48/EEC
Spielzeugsicherheitsrichtlinie
EN 71
Allgemeine Spielzeugvorschriften
EN 62115
Sicherheit bei Elektrospielzeugen
EN 60825
Sicherheit bei Laserprodukten
1999/05/EEC
Über Funkkontrolle bediente Produkte
2004/108/EEC
Elektromagnetische Kompatibilität für Komponenten und Geräte jeder Art
2066/66/EEC
Batteriebetriebene Produkte
2005/84/EEC
Verbot der Verwendung von Phthalaten
91/338/EEC
Vorkommen von Cadmium
2002/61/EEC
Verwendung salpeterhaltiger Farbstoffe in Textilien
DIN V 53160:1/2
Speichel- und Schweißechtheit
2002/72/EEC
Materialien und Gegenstände aus Kunststoff zur Handhabung von Nahrungsmitteln
84/500/EEC
Keramische Produkte im Kontakt mit Nahrungsmitteln.
87/357/CEE
Nichtlebensmittelprodukte, die Verwechslung und Risiken auslösen können
76/768/EEC
Kosmetikrichtlinie
Andere produkte

Von Imaginarium auf die einzelnen Produkte aufgrund der Art ihrer Verwendung sowie aufgrund eigener Maximalanforderungen angewandte Normen:

Säuglingspflegeprodukte wie:

EN 1888
Buggys
EN 12790
Hängematten
EN 1275
Lauflernhilfen
EN 14350
Getränkebehälter
EN 14372
Essutensilien

Sonstige spezifischere Vorschriften:

EN 14765
Fahrräder
EN 50332
Audiogeräte
EN 1836
Brillen
EN 1078
Helme
EN 13138
Schwimmreifen
DIN 17070/64 LFGB B82.02.B
Pentachlorphenol-Gehalt (PCP) Übergang von Nitrosaminen und N-nitrosierbaren
93/11/EEC
Substanzen in Saugern und Schnullern
2001/8/EEC
Einschränkung der Verwendung von Bisphenol A bei Saugflaschen aus Kunststoff.
2009/251/EEC
Einschränkung von Dimethylfumarat bei Lederartikeln

Der Wert, Der Sich Hinter Jedem Produkt Verbirgt
0.

Produktauswahl

Das Expertenwissen unserer Pädagogen und Erzieher und das Kriterium unsere kritischsten Prüfer der Kinder, entscheiden darüber, ob ein Produkt in unseren Läden verkauft wird.

1.

Produktdesign

Eine Idee nimmt Form an. Bei unseren Produkten wird nichts dem Zufall überlassen. Alle Details führen zu einem attraktiven und ansprechenden Produkt, das zum Lernprozess des Kindes beiträgt und beim Spielen absolut sicher ist.

2.

Produktentwicklung

Das Design wird Wirklichkeit. Ausgehend von den Spezifikationen und den Anforderungen der Designer ist das technische Büro für die Umsetzung der anfänglichen Idee zuständig.

3.

Herstellung

Der Herstellungsprozess wird jederzeit überwacht, damit die vorgegebenen und im Labor zertifizierten Normen eingehalten werden.

4.

Qualitäts- und sicherheitskontrolle

Während eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses werden vor, während und nach der Herstellung diverse Experimente, Tests und Inspektionen durchgeführt, damit die Qualität und Sicherheit des Endprodukts auch anspruchsvollsten Erwartungen genügen.

5.

Beratung

Sowohl die Informationen auf der Produktverpackung als auch die Beratung durch unser Personal helfen, dass die Auswahl eines Spielzeugs sich an die Entwicklungsbedürfnisse des Kindes anpassen.